Juuuuuuuuuuubel
Und noch meeehr Punkte
Damen Rumelner TV
Noch meeeehr
Jubel
Herren Rumelner TV
Jugend Rumelner TV

16 Duisburger Teams starten am Wochenende in die besondere Saison 2020/2021

Duisburg (MMu)   Unter außergewöhnlichen Bedingungen startet am ersten Septemberwochenende für zahlreiche Mannschaften aus Duisburg die Volleyballsaison 2020/2021. Doch dank guter Handlungsempfehlungen und einem weitreichenden Hygiene- und Gesundheitsplan sowohl vom Deutschen Volleyballverband (DVV) wie auch dem Westdeutschen Volleyballverband (WVV) sind Vereine und Beteiligte ausreichend vorbereitet und gerüstet für eine lang ersehnte Wiederaufnahme des Wettkampfsports.

Das sportliche Aushängeschild stellt aktuell die Spielgemeinschaft Duisburg, bestehend aus dem Rumelner TV und den Freischwimmern Duisburg, die sich nach einer tollen Saison 2019/2020 den Aufstieg in die Oberliga verdient hat und nun beweisen muss, dass sie in der überregionalen Klasse bestehen kann. Die erste Bewährungsprobe steht für die Jungs beim KT 43 Köln am Samstag auf dem Terminplan.

Ebenfalls eine Liga aufwärts ging es für die Damen vom Rumelner TV, denn sie treten ab sofort in der Verbandsliga an und laden am Sonntag den VC Eintracht Geldern II zum ersten Heimspiel ins AEG ein.

In der Landesliga der Damen wird es zum stadtinternen Duell zwischen dem TuS Baerl und den Freischwimmern Duisburg kommen. Eine Klasse tiefer, in der Bezirksliga, treffen in Staffel 6 die Damen vom TV Walsum-Aldenrade auf die Zweitvertretung der Freischwimmer und in der Bezirksklasse, Staffel 10 findet quasi eine Stadtmeisterschaft statt, spielen dort doch die Mannschaften TuS Baerl II und Tus Baerl III, dazu der MTV Union Hamborn II, die Teams Freischwimmer III und Freischwimmer IV sowie der Rumelner TV III und Rumelner TV IV gegeneinander. Zusätzlich kämpfen die Damen vom Rumelner TV II in der Bezirksklasse, Staffel 13 um Punkte und Sätze.

Bei den Herren startet das Team vom Rumelner TV in der Landesliga gegen den TuS Waldniel, während die Nachwuchsmannschaft Rumelner TV II in der Bezirksliga antritt.

Spannende Spiel sind garantiert und alle Teams würden sich mit Sicherheit über eine individuelle Unterstützung bei den Heimspielen freuen. Alle Ergebnisse und weitere Informationen finden interessierte Volleyballfans unter www.volleyball.nrw.

Der VK Duisburg schließt sich dem WVV & DVV hinsichtlich der Spielaussetzung an

Duisburg (MMU) - Die Corona-Ausbreitung erreicht auch den Volleyballsport in Duisburg. Der VK schließt sich der Entscheidung des DVV und des WVV an, dass ab sofort keine Volleyballspiele mehr stattfinden. Dies gilt für aktive Damen- und Herrenteams, Jugendmannschaften und auch für den Hobbybereich. Zusätzlich hat der Stadtsportbund entschieden, alle städtischen Sporthallen ab dem 16.03.2020 bis zum Ende der Osterferien zu schließen.

Zwei Meisterteams stehen bereits fest, ansonsten Hochspannung pur

Duisburg (MMu)   Bis zu den Osterferien läuft die Wintersaison des Volleyballkreises Duisburg und somit wurden die finalen Wochen im Kampf um Meisterschaftsfeier, verpasster Chancen und Abstiegssorgen eingeläutet.

Bei den Mixed-Mannschaften ist in der Hobbyliga II die Entscheidung bereits gefallen. Das neu formierte Team „Die Gemixten“ der FS Duisburg setzt sich ohne Satzverlust gegen alle Konkurrenzteams durch und ist hoffentlich gewappnet für steigenden Aufgaben in der kommenden Saison.

Die Volleyballgötter vom DJK Vierlinden / TV Jahn Königshardt führen aktuell die Tabelle in der Hobbyliga I an, können aber, da alle anderen Teams noch mindestens 2 Spiele im Kalender haben, überholt werden. Das Team „Es geht um nix“ vom TV Wanheimerort hat hier die besten Karten.

Enge Kiste in der Stadtklasse, da hier drei Teams nur drei Punkte auseinander liegen. Doch bereits am kommenden Donnerstag können die Freischwimmer aus Moers-Rheinkamp den Meistersekt sprudeln lassen, sollten sie sich im direkten Duell deutlich gegen die Volleymäuse der VG Friemersheim durchsetzen. Bei einem knappen Sieg spricht „Die Rote Laterne“ der BSG Sparkasse ein Wörtchen mit, spielen diese noch gegen das Tabellenschlusslicht der „Ballschoner“ aus Moers.

In der höchsten Spielklasse des Volleyballkreises, der Stadtliga, haben die „Happy Tree Friends“ aus Neukirchen-Vluyn die Messlatte hoch gesetzt und nach acht absolvierten Spielen vorgelegt. Die „Tornados“ vom TV Rumeln benötigen aus zwei Spielen jedoch nur noch 4 gewonnene Sätze, um sich eine weitere Meisterschaft in den Briefbogen zu diktieren.

Bei den Herrenteams läuft es auf eine Titelverteidigung der FS Duisburg hinaus, doch in der Liga sind noch sieben Partien offen, so dass noch einige Tabellenveränderungen möglich sind. Nicht so bei den Damenteams, hier stehen die Damen „Haribo Rumeln“ schon vor dem letzten Saisonspiel als Wiederholungsmeisterinnen fest.

Am Dienstag, den 04. Februar 2020 findet ab 19.30 Uhr der 42. Kreistag des Volleyballkreises Duisburg und die Jahresversammlung der Fachschaft Volleyball im SSB Duisburg statt, zu der alle Mitgliedvereine herzlich eingeladen sind. Der Kreistag und die Fachschaftsversammlung Volleyball finden im Vereinsheim des TV Aldenrade, Schulstr. 11, 47179 Duisburg statt. 

Tagesordnung
TOP 1:   Begrüßung und Feststellung der stimmberechtigten Mitglieder
TOP 2:   Begrüßung durch Frau Maria Jonas, Geschäfsstellenleitung des WVV
TOP 3:   Genehmigung des Protokolls vom 41. Kreistag am 12. 02. 2019
TOP 4:   Kassenberichte und Haushaltsplan für 2020
TOP 5:   Bericht der Kassenprüfer
TOP 6:   Berichte des Kreisvorstandes und Aussprache
TOP 7:   Entlastung des Vorstandes
TOP 8:   Wahlen: Kassenwart/in, Spielwart/in, Jugendwart/in, Schiedsrichterwart/in, Beauftragte/r für den Breitensport, Beauftragte/r für Beachvolleyball und ein Kassenprüfer
TOP 9:   Anträge an den Kreistag
TOP 10: Verschiedenes

Auch in diesem Jahr bieten wir Euch wieder eine kleine Stärkung an. Über ein zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.

Der Volleyballkreis-Duisburg wünscht allen Freunden des Volleyballsports einen "Guten Rutsch!" sowie einen guten Start ins Sportjahr 2020!!!

DuRuKa (MMU) - Am letzten Herbstferientag fanden in der Sporthalle des AEG in Rumeln-Kaldenhausen die Kreispokalmeisterschaften 2019 statt. Acht Damenteams folgten der Einladung des Volleyballkreises Duisburg und die Randbedingungen für einen spannenden Volleyballsonntag waren gegeben. Am Ende setzte sich der Titelverteidiger, die „Lioness“ genannte 1. Mannschaft vom TuS Baerl im Finale gegen die Damen vom gastgebenden Rumelner TV 1 durch.

Doch zunächst wurden in zwei Vierergruppen die Halbfinalisten ermittelt. Hierbei setzen sich erwartungsgemäß die höherklassigen Mannschaften durch. Den 5. Platz erspielen sich somit die Damen der FS Duisburg 3, vom TuS Baerl 4, vom Rumelner TV 2 und von den FS Duisburg 4.

Im ersten Halbfinale standen sich die beiden Landesligateams von den FS Duisburg 1 und dem Rumelner TV 1 gegenüber. Und es war ein hartes Stück Arbeit für die Damen vom RTV, denn erst im dritten Satz konnten sie sich nach dem Seitenwechsel absetzen und ins Finale einziehen. Im zweiten Spiel war es etwas deutlicher, hier hielten die Damen vom TuS Baerl 1 die Damen der FS Duisburg 2 in Schach und konnten bereits nach 2 Sätzen das Finalticket buchen.

In diesem kamen die heimischen Damen vom RTV deutlich besser in die Partie, legten Mitte des ersten Satzes einen kleinen Zwischenspurt ein und verbuchten Satz eins für sich. Doch die „Lioness“ aus Baerl gaben sich nicht geschlagen, erspielen sich im zweiten Satz bald eine kleine Führung, die bis zum Ende hielt. So musste der Tie-Break über den Titel entscheiden. Und nun merkte man dem RTV an, dass das Halbfinale Körner gekostet hatte. Der TuS Baerl brachte deutlich mehr eigene Angriffe ins Ziel und sicherte sich am Ende verdient mit 2:1 den Titel „Kreispokalmeister 2019“.